Sonntag, 21. März 2021
Vortrag: Wirtschaftliche Folgen der Coronakrise

Ob Corona, COVID-19 oder SARS-CoV-2 – jeder weiß, wovon die Rede ist, wenn nur einer dieser Begriffe fällt, denn wir alle waren und sind noch von dieser globalen Krise betroffen und leben momentan mit ihren Einschränkungen und neuen Regeln. Doch wie stark hat Corona die Weltwirtschaft tatsächlich in Mitleidenschaft gezogen und wie wird sie sich zukünftig weiterentwickeln? Darüber referiert Prof. Dr. Hannes Antonschmidt am 21. März 2021 im Kulturzentrum Meinersen.

Mit seiner mehrjährigen Tätigkeit in einem Beratungsunternehmen für die Tourismus- und Freizeitbranche in Berlin sowie seiner derzeitigen Stelle als Professor für Internationales Hotelmanagement an der Dresden School of Management sitzt Prof. Dr. Antonschmidt in der ersten Reihe, wenn es um die Folgen der COVID-19-Pandemie geht. Ob Restriktionen, überlastete Gesundheitssysteme, Unternehmensinsolvenzen oder Arbeitslosigkeit – die Coronafolgen erstrecken sich über weite Bereiche der Wirtschaft und der Gesellschaft. Doch steckt in der Coronakrise auch eine Chance und besteht die Möglichkeit, das ökonomische System nach der Krise widerstandsfähiger zu gestalten? Und welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit in diesem Kontext? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Vortrag, dem eine offene Diskussionsrunde mit den Bürgern der Region folgen soll. Wer an einem neuen Blickwinkel auf die Situation sowie an einem regen Meinungsaustausch interessiert ist, sollte es nicht verpassen, diesem Vortrag beizuwohnen.

Einlass: 15.30 Uhr
Beginn: 16 Uhr
Kulturzentrum Meinersen
Eintritt: 6 €
(kein Vorverkauf)

Kommentare sind geschlossen