Sonntag, 22.10.2017:
Theater „Ünnermeder söcht“

„ÜNNERMEDER SÖCHT“ – Zimmer frei.
Gespielt vom Niederdeutschen Theater Braunschweig.

Der ausgediente Opa Müller ist auf der Suche nach einer Bleibe, bis der ersehnte Platz im Altersheim endlich frei wird. So landet er bei Jolanda Sollberger, einem Mädchen in der „Grufti-Phase“ mit erklärtem Hang zum Morbiden. Sie selbst nennt sich Glotz, und der Blick durch ihre dicken Brillengläser ist alles andere als lebensbejahend. Doch vom düsteren Lebensstil allein lässt sich nicht leben, und so lässt sie sich auf Opa Müller als neuen Mitbewohner ein. Und bald verhandeln die beiden nichts weniger als Fragen um Leben und Tod . . .

Unterschiedlicher könnten zwei Menschen nicht sein. Ihr Aufeinanderprallen zeigt diese Komödie pointenreich, voll skurriler Situationen und folgenreicher Missverständnisse.

Gleichzeitig aber zeichnet sie nach, wie sich die beiden Randexistenzen annähern, sich aus einer Notlösung Sympathie entwickelt, und aus Sympathie eine Freundschaft, die für beide zum einschneidenden Erlebnis wird. Eine Komödie in vier Akten von Markus Köbeli. Niederdeutsch von Felix Borchert.

Rechte: Verlag VVB

 

Einlass: 14:30 Uhr mit Kaffee- und Kuchenangebot
Beginn: 16:00 Uhr
Location: Kulturzentrum Meinersen
VVK: 8,00 Euro
TK: 10,00 Euro

Hier gibt’s die Eintrittskarten

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Kommentare sind geschlossen